Galerie Ein See-Erlebnis

Ende Mai machten wir uns auf den Weg zu einem besonderen Ausflug – wir wollten „über einen See gehen“! Ja, richtig gelesen, nicht baden, sondern einen „See“ zu Fuß erkunden. Der Forggensee, flächenmäßig im Normalfall der größte Stausee Deutschlands, bleibt im Sommer 2018 länger als geplant leer. Und dieses besondere Schauspiel wollten auch wir uns nicht entgehen lassen. Und davon möchte ich euch berichten.

Galerie Systemwechsel auf die harte Tour

Wenn einem eine Entscheidung etwas unsanft abgenommen wird

Wer ein treuer Blog-Leser von mir ist, hatte es ja schon im Vorjahr mitbekommen: Ich spielte schon länger mit dem Gedanken, von Canon (also Spiegelreflex) auf eine spiegellose Kamera umzusteigen.
Letztes Jahr war ich kurz davor, mich auf Sony einzulassen – und dann kam der Fujifilmschool-Workshop auf Mallorca, der alles verändert hat. Und hier möchte ich euch die Geschichte erzählen.

Galerie Im Filz

Im Oktober 2015 ergab sich die Möglichkeit, mit Fotofreundin Monika in die Nähe vom Chiemsee nach Rottau ins Filz zu fahren. Leider hatten wir ziemlichen Hochnebel, der fotografisch in unseren Augen nicht ganz so viel hergegeben hat. Aber ein paar schöne Aufnahmen sind doch entstanden, die ich euch hier kurz mal zeigen will.

Die Stative hatten wir zwar dabei, aber doch nicht im Einsatz. Es war eher ein kleiner Spaziergang in einer tollen Gegend, die bei Sonne (oder auch einer anderen Form von Nebel) sicher wunderschön ist. Wir waren zu Beginn beim Torfmuseum, das allerdings nur am Wochenende offen hat. Aber für einen ersten Eindruck war es spannend, vor allem die alten Gleisanlagen.