Fotowalk #9 – In Augsburg unterwegs

Fotografische Erkundung der Augsburger Altstadt

Das Jahr 2018 ist noch ganz jung, schon geht es zum ersten Fotowalk des Jahres. Dieses Mal mit „meiner“ Olchinger Fotostammtisch-Gruppe. Das hat dort Tradition und nun will ich es auch mal schaffen. Und nachdem das Wetter anscheinend mitspielt, lasse ich mir das natürlich nicht entgehen. Hier ein paar Infos und Fotos zu dem Tag für euch!

Großes Treffen in Olching

Es ist kurz vor 9 als ich mich auf den Weg nach Olching zum Volksfestplatz mache. Und noch ist es recht kühl, der Nebel hängt über den Feldern. Immer mehr „Stammtischler“ treffen ein – so viele Mitglieder haben es noch nie zum Treff geschafft. Was wahrscheinlich auch am für heute erwarteten guten Wetter liegt. Da wird es schon schwer zu planen, wer mit welchem Auto mitfährt. Aber auch das ist bald geschafft und es kann losgehen.

Der Start in Augsburg

Drei der Stammtisch-Mädels (darunter auch ich) und unser lieber Neuseeländischer Kollege Peter fahren gemeinsam und versuchen, den geplanten Treffpunkt in Augsburg zu finden. Irgendwann parken wir aber einfach irgendwo und machen uns auf den Weg zur Altstadt. Eigentlich sind wir schon zu spät. Das Treffen vor dem Rathaus mit Achim, der uns die Stadt zeigen wird, soll um 10 sein. Wir sind noch auf dem Weg – und es ist 10 Uhr. Aber wir machen uns umsonst Gedanken – wir sind trotzdem die ersten, die eintreffen.

Nach und nach trudeln alle ein und dann kann es losgehen. Wobei erst einmal diskutiert wird, was mir machen wollen.

Der Goldene Saal

Bald ist die Entscheidung gefallen – wenn wir schon da sind, dann wollen wir den „Goldenen Saal“ im Rathaus anschauen. Schnell wird ein Gruppenticket organisiert und schon kann es losgehen. Wir sind zum Glück die Einzigen im Saal – und der haut uns wirklich um! Lichtdurchflutet, eine unglaublich tolle Decke, viele Goldverzierungen. Was für ein Kleinod der Architektur! So fällt es uns auch nicht schwer, ganz viele verschiedene Motive zu finden. Irgendwann können wir uns dann aber losreißen und es geht weiter durch die Gassen von Augsburg.

Die Fuggerei

Unser nächstes Ziel ist historisch sehr bedeutend – die alte Fuggerei. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich über diesen Link informieren. Wir holen uns wieder Gruppentickets und schon tauchen wir ein in eine andere Welt. Alles ist so ruhig und beschaulich. Ein Teil unserer Gruppe trifft auf eine Bewohnerinnen, die uns begeistert erzählt, wie gut es ihr hier geht und wie alles für die Bewohner organisiert ist.

Nach dem Besuch geht es wieder zurück Richtung Altstadt und dann weiter bis zur Riegele-Brauerei, wo wir einkehren. Es wird viel gefachsimpelt, dann muss sich ein Teil der Teilnehmer verabschieden, der Rest macht sich wieder auf den Weg. Es geht Richtung Dom und es wird immer dunkler. Bis wir dort ankommen können wir Fotos in der „Blauen Stunde“ machen. Vorher nehme ich einfach mal ein paar meiner Fotofreunde vor die Linse und es entstehen Portraits bei wenig Licht. Später mache ich noch einige Fotoversuche mit der noch weihnachtlichen Beleuchtung im Hintergrund. Und bin wieder mal absolut erstaunt, wie scharf das 56er Objektiv meiner neuen Fuji X-T2 ist. Vielen Dank an dieser Stelle an meine beiden Modelle, Mandy und Achim, dass ich eure Fotos zeigen darf!

Bei kompletter Dunkelheit schauen wir uns noch etwas um, aber da ergeben sich keine sinnvollen Bilder mehr. So machen wir uns auf den weiten Weg zurück zu unseren Autos und dann wieder Richtung Heimat.

Insgesamt war es ein toller, super-sonniger Tag mit vielen schönen Motiven und netten Mitfotografen ! Ich hoffe, dass euch die Ergebnisse gefallen, viel Spaß mit den Bildern!

One thought on “Fotowalk #9 – In Augsburg unterwegs

  1. Barbara Neider

    Ich kann Dich sprechen hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.