Der Waldlust-Besuch

Ende Mai war ich mit ein paar Freunden aus meiner Olchinger Fototruppe im Schwarzwald unterwegs. Wir hatten uns einen Tag im ehemaligen Grandhotel Waldlust eingebucht. Und von diesem tollen Wochenende möchte ich euch hier berichten.

Eine Idee entsteht

Der Plan, dieses besondere Hotel für einen Fotoausflug zu buchen, entstand bereits im Herbst 2018. Am Freitag, dem 24. Mai, war es soweit, wir reisten mit mehreren Fahrzeugen an und bezogen unser nettes Hotel im hintersten Winkel von Lauterbad, einem kleinen Luftkurort direkt bei Freudenstadt.
Gleich an diesem Abend machten wir noch einen kurzen Spaziergang in den nahen Wald und kamen an ein paar älteren Gebäuden vorbei.

Der Tag des Shootings

Am Samstag, dem 25. Mai, ging es erst noch zu einem kurzen Versorgungseinkauf und dann los zur Fotolocation für heute.
Schon von außen ist dieses ehemalige Nobelhotel gewaltig und ein grandioser Anblick.
Kurz vor 9 kam dann auch die nette Dame vom Denkmalverein und sperrte uns die „heiligen Hallen“ auf. Wir hörten uns einige spannende Infos zur Geschichte an, bekamen eine „kleine“ Hausführung, die uns schon zeigte, dass wir mehr als genügend Ecken für Fotos finden würden.
Dann wurde uns der Schlüssel überreicht – und ab jetzt „gehörte“ das Hotel uns ganz allein! Wir zogen mit Stativen „bewaffnet“ los, um unsere Eindrücke festzuhalten.
Hier einige meiner Aufnahmen für euch:

Der Tag verging wirklich sehr schnell, wir nahmen uns kaum Zeit für eine Pause, weil wir einfach möglichst viele Eindrücke festhalten wollten. Durch die Weitläufigkeit des Gebäudes, die Möglichkeit, auch im dunklen Keller zu fotografieren, hat auch jeder die verschiedensten Räume abgelichtet und so sind viele unterschiedliche Bilder entstanden.

Hotel Waldlust von außen

Am nächsten Tag ging es schon wieder Richtung Heimat. Nachdem das Wetter aber sehr schön war, entschlossen wir uns, nochmal kurz am Hotel vorbei zu fahren, um es von außen ausgiebig zu erforschen und zu fotografieren.

Es gibt übrigens ganz offiziell Fototouren zu buchen, es finden immer wieder Events im Hotel statt und die ganz „Mutigen“ können sogar eine Nacht dort verbringen.
Keine Angst: Es gibt Strom, ein großer Saal ist beheizt, es gibt Getränke und sogar eine Kaffeemaschine. Und – besonders wichtig: es gibt sogar zwei Toiletten im Erdgeschoss, die richtig funktionieren und auch benutzt werden können. Schaut einfach mal auf der Webseite vom Hotel vorbei!

Zum Schluss möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bedanken:
– bei Bernhard, der die Orga mit dem Hotel übernommen hat
– bei Claudia, die sich um unsere Hotelbuchung gekümmert hat
– und natürlich beim Team des Denkmalvereins Freudenstadt, von dem wir eine kurze Führung bekommen hatten und die sich um das Hotel kümmern

2 thoughts on “Der Waldlust-Besuch

  1. Monika

    Sehr spannend! So ein riesiges, leer stehendes Hotel noch mit Möbeln und allem drin. Super fotografiert, Andrea!

  2. Michael

    Tolle Fotos. Bild No. 45 ist umwerfend – sehr gute Idee! In der Kugel kann mann die Zukunft lesen. Das Haus wird bald auf dem Kopf stehen….. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.