Der Weltwald und Freising

Fotoausflug mit dem Campervan

Schon seit einiger Zeit hatte ich eine Fototour mit Fotofreundin Barbara geplant. Heute war es soweit – dank einem Ausflugstipp in einem schönen Buch meiner lieben Bekannten Nadine Ormo fand ich den „Weltwald“ bei Freising und so ging unsere „Mädelstour“ zuerst einmal in die schöne Natur. Hier ein Bericht und einige meiner Fotoergebnisse.

Fotoziel 1: Der Weltwald

Nachdem ich Barbara daheim abgeholt hatte ging es gemütlich mit „Roadee“ über die Autobahn in Richtung Freising. Ich hatte mich entschlossen, den Weltwald vom Westen aus anzufahren, um Freising zuerst einmal zu umfahren. Bei Allershausen fuhr ich ab und schon kurz darauf gab es den Wegweiser zu einem der Parkplätze am Weltwald.

Dort angekommen ging es gleich los mit dem Fotografieren: Eine wunderschöne Blumenwiese lag vor uns und so wurden schon die ersten Übersichts- und Detailaufnahmen gemacht.

Wir informierten uns auf der Übersichtskarte, wo wir hingehen wollten. Es gibt auch die Möglichkeit, über einen QR-Code die App mit dem Plan und den Infos vom Weltwald downzuladen, dies hatte ich bereits daheim gemacht.

Wir haben nur einen Teil des Waldes besucht, da wir noch nach Freising direkt wollten. Im Herbst wird dieser schöne Fleck Natur sicher noch spannender sein, da es viele Laubbäume gibt.

Hier für euch die Fotoauswahl:


Nach unserer Tour machten wir eine kurze Mittagspause im Camper. Schon praktisch, wenn man einen Kühlschrank und Platz für ein gemütliches Sit-In hat. Und eine Fotofreundin, die sich sehr gut um die Verpflegung gekümmert hat.

Fotoziel 2: Freising City

Unser zweiter Plan für heute war ein Spaziergang durch die Gassen von Freising. Ich steuerte einen Parkplatz in der Nähe der Altstadt an, den ich schon gut kenne und von dem aus man nach ein paar Metern direkt im „Getümmel“ ist. 

Dank der Lockerung der Ausgangssperre waren auch einige Leute unterwegs. Unser erster Stopp war an einer netten Eisdiele – allerdings gönnten wir uns einen Cappucino, denn es war einfach etwas kühl… Wie toll war das – das erste Mal in einem Cafe nach dem „Lockdown“! So ließen wir uns Zeit mit unserem Getränk. 

Dann starteten wir aber los zum Fotografieren, erst einmal hoch zum Domberg. Schon auf dem Weg machten wir an einigen interessanten Stellen Halt. Dann ging es die schöne Treppe hoch zum Dom. Oben genossen wir erst einmal die Aussicht auf die Stadt. Von hier aus ist alles sehr schön grün. 
Dann entschlossen wir uns, den Dom von innen zu besichtigen. Also Masken auf und rein – und gleich mal mit offenen Mündern am Eingang stehen bleiben – denn das Innere ist wirklich grandios!
So machten wir erst einmal einige Aufnahmen von der Eingangstreppe, gingen dann weiter in das Domschiff. Und kurz darauf entdeckte Barbara den Abgang zur Krypta. Diese hat uns auch unglaublich fasziniert. Und da wir ganz alleine waren, machten wir hier einige HRD-Aufnahmen. Und „spielten“ auch mit Langzeitbelichtungen und dem Zoomen unserer Objektive. Dabei sind auch einige tolle Aufnahmen entstanden.

Hier einige Fotoergebnisse:

Nach dem Dombesuch ging es direkt zurück zum Auto, da meine Parkzeit kurz vorm Ablaufen war. Wir waren aber eh der Meinung, dass wir genügend tolle Aufnahmen gemacht haben und machten uns auf den Heimweg. 

Es war wirklich ein toller Tag und trotz Bewölkung ein schöner Ausflug. Es macht einfach Spaß, wenn man mit Freunden unterwegs ist, die das gleiche Hobby teilen und auch ständig irgendwas sehen, was sie unbedingt fotografieren wollen.

Ich hoffe, ihr hattet Spaß beim Lesen und mit den Fotos – und wenn ihr noch Infos braucht – meldet euch einfach bei mir!

Den "Weltwald" habe ich über eine Buchempfehlung entdeckt. Ich habe mittlerweile zwei Reiseführer, die Nadine Ormo geschrieben hat. Es geht um "Eskapaden" in die Natur, das sind kleine Touren in verschiedenen Gegenden, um sich eine kurze oder längere Auszeit zu gönnen. Zum einen "in und um München" und dann noch "in den bayerischen Alpen". Der Weltwald ist im Buch "München" die Eskapade Nummer 35. Wir werden zukünftig sicher einiges "ausprobieren" und diese Geschichten im Blog hier oder bei den "Picturehunters" und in unserem "Reisetagebuch" festhalten.

4 thoughts on “Der Weltwald und Freising

  1. Michael Westermayer

    Hi Andrea,
    das Foto mit dem Lensball finde ich super – tolle Idee.
    Gruß
    Michael

    • Hi Michael!
      Freut mich, wenn dir das Lensball-Bild gefällt! Solche Bilder mache ich immer wieder gerne, da es mal was anderes ist. Schau doch auch mal auf unsere Webseite in den Bereich „Sonstiges“ im Menüpunkt „Diverses“, da stelle ich immer mal wieder auch Lensball-Bilder ein: http://picturehunters.de/diverses/misc/
      Liebe Grüße, Andrea

  2. Barbara

    Das ist eine super gelungene Zusammenfassung unseres Ausflugstages! Genau so war’s !!!
    Tolle Fotos! Die Krypta war für mich irgendwie das Highlight…deine „Lichtspielerei“ ist auch klasse geworden.
    Danke fürs Mitnehmen!

    • Liebe Barbara!
      Ich hab dich sehr gerne mitgenommen, hat ja alles super gepasst wenn zwei „Fotonarrische“ unterwegs sind 🙂 Ich fand die Krypta auch toll und unsere Lichtspielereien, die wir zum Schluss noch gemacht haben, sind echt toll geworden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.