Fotowalk #12 – Besuch bei den Büchern

Anfang März ergab sich eine einmalige Fotomöglichkeit – beim Fotowalk mit Freilicht konnten wir mit einer kleinen Gruppe von Fotografen in die Bibliothek der Akademie der Bildenden Künste in München. Hier einige meiner Fotoergebnisse.

Bei diesem Fotowalk hieß es ausnahmsweise mal früh aufstehen. Normalerweise finden die Fotowalks von Ulrike und Chris eher am späten Nachmittag bzw. Abend statt, dieses Mal war es aber anders. Mit der S-Bahn ging es für mich nach München rein und dann in dem wunderbaren Akademiegebäude ganz nach oben. Hohe Fenster lassen viel Licht in die drei Räume, die bis an die Decke mit Regalen voll Büchern, aber auch Zeitschriften und Ausstellungskatalogen sind. Etwa 134.000 Bände sollen es sein, die nur den immatrikulierten Studenten und dem Lehrpersonal der Akademie zur Verfügung stehen. Alles zum Thema Kunst und Fotografie aus den verschiedensten Epochen kann man hier finden.
Unsere Aufgabe war es, die weite der hellen Bibliothek im Bild einzufangen. Und ich hatte mich im Vorfeld schon entschieden, meine manuelle 8mm-Linse einzupacken. Mit einem günstigen Adapterring kann ich diese ursprünglich für meine Canon gekaufte Linse auch auf meiner Fuji verwenden. Und damit spannende Blickwinkel erschaffen.

Zusätzlich habe ich auch noch meine Telebrennweite (55-140 mm) dabei gehabt, um die Massen an Bücher in einen engeren Bildschnitt setzen zu können.

Ein paar der Bücher hätten mich wirklich sehr interessiert, ich hatte sogar ein Buch über die Fotografie entdeckt, dass ich selbst daheim stehen habe. Es war auf jeden Fall eine spannende Erfahrung, mal in einer Bücherei, die für die Öffentlichkeit nicht zugängig ist, zu fotografieren. Danke noch einmal an Ulrike und Chris für die Möglichkeit dafür!

Einen Teil meiner Aufnahmen und einige Fotos der anderen Teilnehmer könnt ihr euch im Blog von Ulrike und Chris hier anschauen.

2 thoughts on “Fotowalk #12 – Besuch bei den Büchern

  1. Thanks in favor of sharing such a nice opinion, post is nice, thats why i have read it fully

  2. Michael

    Die „Fischaugenfotos“ sind sehr gelungen, erinnern mich an das Selbstportrait (mit der Kugel in der Hand) von MC Escher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.