Im Filz

Im Oktober 2015 ergab sich die Möglichkeit, mit Fotofreundin Monika in die Nähe vom Chiemsee nach Rottau ins Filz zu fahren. Leider hatten wir ziemlichen Hochnebel, der fotografisch in unseren Augen nicht ganz so viel hergegeben hat. Aber ein paar schöne Aufnahmen sind doch entstanden, die ich euch hier kurz mal zeigen will.

Die Stative hatten wir zwar dabei, aber doch nicht im Einsatz. Es war eher ein kleiner Spaziergang in einer tollen Gegend, die bei Sonne (oder auch einer anderen Form von Nebel) sicher wunderschön ist. Wir waren zu Beginn beim Torfmuseum, das allerdings nur am Wochenende offen hat. Aber für einen ersten Eindruck war es spannend, vor allem die alten Gleisanlagen.

Nach diesem Abstecher fanden wir eher zufällig den Parkplatz zu einer kleinen Wanderrunde, die uns auch zu einem Aussichtsturm führte. Hier hat man einen schönen Überblick und wahrscheinlich auch eine weite Sicht – wenn man was sieht.

An einer Stelle fanden wir eine große Gruppe von Fliegenpilzen, die in sehr gutem Zustand waren. Und als wahre Fotofans warfen wir uns auf den Boden und lichteten die schönen Pilze von allen Seiten ab. Denn egal, ob sie giftig sind – schön anzusehen waren sie auf jeden Fall.

Im Frühling ist es hier sicher auch sehr schön. Denn wenn die Birken ihre hellgrünen Blätter haben gibt das noch einmal eine etwas andere Stimmung.

 

One thought on “Im Filz

  1. Monika Mowaru

    Deine Fotos sind trotz dem dusteren Wetter erstaunlich gut geworden! Schönen Urlaub 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.